FORGOT YOUR DETAILS?

Gerlinde M. Wiesinger, DGKP

Pflegeexpertin, Wund-, Stoma- & Kontinenzmanagement, SALK

Welche Stoma Systeme gibt es und was sind deren Vorteile bzw. Eigenschaften?

Gerlinde Wiesinger, DGKP: Es gibt unterschiedliche Stoma-Systeme. In der Hauptkategorie unterscheidet man zwischen einem einteiligen und einem zweiteiligen System. Beim einteiligen System ist die Hautschutzplatte mit dem Beutel verschweißt und man hat nur eine Komponente. Beim zweiteiligen System hat man zwei Komponenten. Eine Basisplatte und dazu einen Beutel, der separat angebracht wird. Dieses zweiteilige System kann man mit einer Koppelung bzw. einem Rastringmechanismus verbinden. Bei den Beuteln unterscheidet man zwischen einem geschlossenen Beutel – der wird nach jeder Ausscheidung gewechselt – und einem Ausstreifbeutel. Dieser wird mehrmals täglich entleert.

Welcher Beutel und welche Basisplatte zum Einsatz kommt, ist immer abhängig davon, welchen Stoma-Typ man verwendet, von den Ausscheidungsfrequenzen und den Vorlieben des Stoma-Trägers und davon, wie leicht er sich beim Handling mit den verschiedenen Systemen tut.

TOP