FORGOT YOUR DETAILS?

Gerlinde M. Wiesinger, DGKP

Pflegeexpertin, Wund-, Stoma- & Kontinenzmanagement, SALK

Leben mit Stoma: Worauf muss man als PatientIn besonders achten?

Gerlinde Wiesinger, DGKP: Primär sollte sich das Stoma wieder in den bisherigen guten Lebensalltag einfügen, so, dass die Stoma-Träger wieder dort weitermachen können wie vor der Operation. Sei das im Berufsleben, im Sport oder in der Freizeitgestaltung. Wichtig ist, dass das Wissen über die korrekte Stoma-Versorgung vorhanden ist und die Stoma-Träger geschult werden um ihre Selbstständigkeit und Unabhängigkeit wieder zu erlangen. Ist es nicht möglich, dass sie die Stoma-Versorgung selbstständig durchführen, ist es wichtig, dass Angehörige und Vertrauenspersonen in der Stoma-Versorgung und Hautpflege geschult sind. Hier geht es auch um Informationen, wo entsprechende Stoma-Produkte erhältlich sind, wie hoch der Anspruch im Quartal ist, dass eine individuelle Beratung eingefordert werden kann und diese auch angeboten wird. Für Stoma-Träger ist außerdem wichtig, laufende Kontrollen bei der Stoma-Beratung und beim Koloproktologen bzw. Operateur zu haben.

TOP